Phillip Wallner

Gründungsmitglied & Vorsitzender

Der Verein CrossVisions wurde im Jahr 2016 von Phillip Wallner im Gedenken und in Erinnerung an seinen verstorbenen Vater Dr. Leo Wallner gegründet.

Leo Wallner war viele Jahre Präsident des Österreichischen Olympischen Komitees und Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees und Zeit seines Lebens sportbegeistert. Phillip Wallner hat seinen Vater jahrelange auf Olympische Spiele begleitet und sich vor allem für die Paralympische Bewegung eingesetzt. Seit den Spielen in Peking 2008 arbeitet er ehrenamtlich für den Paralympischen Sport. So führte ihn sein Engagement auch nach Vancouver, London und Sochi. Die herausragenden Leistungen der Sportlerinnen und Sportler mit Handicap zu beobachten und ihre Freude und Motivation live mitzuerleben, war ein weiterer Anstoß dafür CrossVisions zu gründen.

Für Phillip Wallner ist es ein großes Anliegen, den vielen talentierten Kindern und Jugendlichen mit Behinderung in Österreich zusätzliche Möglichkeiten zu schaffen um ebenfalls die Faszination von Paralympischen Spielen zu erleben, sei es nun aktiv als SportlerIn oder als Zuseher gemeinsam mit ihren Familien vor Ort.

Sein Wirtschaftsstudium an der Wirtschaftsuniversität Wien hat er im Jahr 2011 abgeschlossen und arbeitet nun nach Stationen in der Bau- und Marketingbranche, selbstständig als Projektentwickler in Wien.